Nadelgehölze

Koniferen bilden im Winter ein Gegengewicht zu den Immergrünen Laubgehölzen. Viele ihrer Eigenschaften machen sie für unseren Garten besonders interessant:

  • Gern genutzte gute Rückzugsmöglichkeiten für unsere heimischen Vögel
  • Lebensbäume, Eiben und Baumzypressen eignen sich sehr gut zur Heckenerziehung
  • Kiefern sind ausdauernde, anspruchslose Überlebenskünstler auch für Kübel
  • Mit den Kriechformen von Wacholder oder Eiben lassen sich Flächen begrünen
  • Nicht nur für extrem nasse Standorte bieten Sumpfzypresse und Urweltmammutbaum eine interessante Alternative zu Laubbäumen, der lichte Schatten und ihre tiefen Wurzeln bilden die Grundlage für reizvolle Unterpflanzungen oder Sitzplätze
  • Einige auffällige Varietäten wie Hängeformen oder Säulen in verschiedenen Farbvariationen bereichern die Gestaltungsmöglichkeiten im Garten
  • Japanische Schirmtanne und die chilenische Schmucktanne ziehen alle Blicke auf sich
  • Eiben haben ein unerreichtes Regenerationsvermögen und vertragen schärfsten Rückschnitt bis ins alte Holz
  • Koniferenzwerge sind extrem langsamwüchsig und eignen sich hervorragend für Kübel und Steingarten
© Copyright - Hesselmann Baumschulen