Über Uns

Im Jahre 1928 pflanzte der Landwirt Fritz Hesselmann die ersten Obstunterlagen auf, die er durch Veredlung zu Obstbäumen erzog. Daraus entstand neben der Landwirtschaft und Viehzucht eine Obstplantage, die in Zeiten knapper Lebensmittel ein Auskommen sicherte. In der zweiten Generation begann Friedhelm Hesselmann 1951 mit der Aufzucht von Rosen. 1952 konnten dann erstmals Freilandrosen geerntet und verkauft werden. Das Sortiment wurde mit Heckenpflanzen, Blüten- und Ziersträuchern ergänzt. Ab 1957 wurde mit der Ausbildung von Lehrlingen begonnen. Rosensträucher aus eigener Vermehrung wurden mit angeboten, die Landwirtschaft wurde vollständig durch die Baum- und Rosenschule ersetzt. In der dritten Generation ab 1991 bewirtschaftet Kai-Uwe Hesselmann die Baumschule. Das Sortiment wurde vertieft, die Pflanzenproduktion wurde auf Nachhaltigkeit und umweltschonende Kulturverfahren umgestellt.

Mittlerweile werden wir von unserem Sohn Christian Hesselmann (Gärtnermeister und staatl. geprüfter Agrarbetriebswirt) unterstützt.

Besonderen Wert legen wir auf gesunde, robuste Sorten. Die von uns kultivierten Pflanzen sind bestens an die in unserer Region vorkommenden Boden- und Klimaverhältnisse angepasst. Durch regelmäßiges Umpflanzen in der Baumschule wachsen sie unter normalen Verhältnissen mit einer minimalen Anwuchspflege gut weiter. Darüber hinaus bieten wir noch Dienstleistungen beim Kunden an (Pflanzservice, Gehölzschnitt).

© Copyright - Hesselmann Baumschulen